Hier erfahren Sie Wissenswertes und Amüsantes über (unsere) Lamas

Bitte nicht füttern!

Liebe Spaziergänger und Tierfreunde!

Bitte füttern Sie unsere Lamas nicht! Falsche Fütterung zählt zu den häufigsten Todesursachen bei Neuweltkameliden (Lamas und Alpakas). Lamas sind Nahrungsspezialisten und an die kargen Bergregionen der Anden angepasst. Von Ihren gut gemeinten Leckereien wie Obst, Gemüse, Brot und anderen zuckerhaltigen Lebensmitteln werden die Tiere sehr krank und können sogar daran sterben. Bitte füttern Sie auch keine Pflanzen und Pflanzenteile, sie könnten für Lamas giftig sein!

Bitte melden Sie uns, wenn Sie Leute beim Füttern beobachten oder hineingeworfenes Futter auf der Weide bemerken!


Richtiger Umgang

Lamas sind bei uns ein ungewöhnlicher Anblick. Deshalb ist es nur verständlich, dass wir auf unseren Spaziergängen schnell von Leuten umringt sind und besonders Kinder freuen sich natürlich und möchten gerne mal streicheln. Aber: Lamas sind Fluchttiere und schreckhaft, besonders wenn sie noch jung und unerfahren sind. Folgende Verhaltensregeln sollten im Umgang mit unseren Lamas unbedingt eingehalten werden:

  • Langsam und ruhig auf die Tiere zugehen!
  • Einzeln zum Tier gehen, alle anderen halten Abstand!
  • Nur am Hals und Rücken streicheln!
  • Niemand steht hinter dem Lama!
  • Schnelle ruckhafte Bewegungen vermeiden!